Telephone

+41 71 5449 700

Kensington International

Warum Franchise?

Das Wesen des Franchising - eine kurze Einführung:

Franchising ist eine Möglichkeit, eine erfolgreiche Geschäftsidee mehreren Partnern zur Verfügung zu stellen und so den Geschäftstyp zu multiplizieren. Der Franchise-Geber hat dieses Geschäftskonzept entwickelt und erprobt.

Die Franchise-Nehmer setzen dieses Konzept als selbständige Unternehmer in ihrem Umfeld (Gebiet) um und nutzen die Erfahrungen des Franchise-Gebers und die Vorteile des Systems. Dafür bezahlt der Franchise-Nehmer an den Franchise-Geber eine Einstiegsgebühr - abhängig von der Bekanntheit der Marke und dem Entwicklungsstand des Franchise-Systems.

Der Franchise-Geber verpflichtet sich darüber hinaus, den Franchise-Nehmern regelmäßige Unterstützung zu geben und das Franchise-System und die notwendigen Dienstleistungen weiterzuentwickeln. Dafür verrechnet der Franchisegeber laufende Franchise-Gebühren - meistens abhängig vom Umsatz.

Der Franchise-Nehmer verpflichtet sich, das Konzept systemkonform umzusetzen und anerkennt die Verantwortung für das gesamte System und somit auch für die anderen Franchise-Nehmer.

Basis des Franchising ist die Partnerschaft selbständiger Unternehmer, die ein gemeinsames Ziel verfolgen - nämlich ein erfolgreiches Konzept für alle gewinnbringend umzusetzen.

Franchising ist also eine Partnerschaft für gemeinsamen und langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Einziger Maßstab für den Franchise-Geber ist der Erfolg seiner Franchise-Nehmer. Nur wenn der Franchise-Nehmer erfolgreich ist, wird es auch der Franchise-Geber sein! Daher muss der Franchise-Geber seinen Franchise-Nehmern die bestmögliche Unterstützung zur Erreichung dieses gemeinsamen Zieles bieten. Der Franchise-Geber ist Dienstleister für seine Franchise-Nehmer und übernimmt Mitverantwortung für ihren Erfolg.

Neugründung oder Franchising?

Wir wollen uns hier der zweiten Möglichkeit widmen. Laut Franchise.at sind in Österreich derzeit knapp 400 Franchise-Systeme am Markt vertreten, ob mit eigener Systemzentrale, über einen Master-Franchise-Nehmer, oder gar nur durch einen oder mehrere Franchise-Nehmer.

Viele dieser Systeme sind auf Expansionskurs und suchen neue motivierte und engagierte Franchise-Nehmer um das Geschäftsmodell erfolgreich wachsen zulassen. Wir dürfen hier Ihre Vorteile als Franchise-Nehmer vorstellen und wie Sie Partner eines starken Systems werden können.

Der große Vorteil des Franchisings liegt in der Synergie beider Partner, die zu einer win-win-Situation führt. So profitiert der Franchise-Nehmer von dem Wissen, der Erfahrung, dem ganzheitlichen Geschäftskonzept sowie der Organisations- und Erfolgsinstrumente des Franchise-Gebers. Im Gegenzug dazu profitiert der Franchise-Geber von der Initiative, der Arbeitskraft, dem Kapital, dem Standort und den Gebührenzahlungen des Franchise-Nehmers. Franchising ermöglicht einen schneller Einstieg in die Selbständigkeit durch Übernahme eines „schlüsselfertigen“ Betriebs.

Ihre Vorteile als Franchise-Nehmer:

  • schneller Marktzugang und risikoärmere Selbständigkeit
  • kompetente Betreuung durch den Franchise-Geber: er unterstützt Sie beim Betriebsaufbau, vermittelt das nötige Know-how, berät Sie in der Betriebsführung und beobachtet unterstützend Ihren wirtschaftlichen Erfolg
  • Sie erhalten ein erprobtes und bewährtes Sortiment (Waren oder Dienstleistungen)
  • der Franchise-Geber liefert ständig aktuelles Know-how durch Schulung und Training
  • in vielen Fällen unterstützt er Sie bei der Beschaffung eines guten Standorts
  • die vielfältige Unterstützung durch die Systemzentrale ermöglicht Ihnen die Konzentration auf die eigenen Stärken (Kernkompetenzen
  • Ihr Unternehmen hat das Image eines Großunternehmens mit geschützter Marke, einem gemeinsamen Marktauftritt und überregionaler Werbeaktivitäten
  • Sie profitieren durch Einkaufs- und Kostenvorteile
  • Sicherung hoher Gewinnspannen durch Wettbewerbsvorteile
  • als Partner eines starken Systems erhalten Sie leichteren Zugang zu Finanzierungen – erhöhte Kreditwürdigkeit
  • Sicherheit und Menschlichkeit durch Kooperation
  • Sie sind selbständig und doch nicht allein: „Gemeinsam statt einsam!
  • Franchising eine Win-Win-Situation für beide Partner
  • Franchising verbindet die Vorteile von Großunternehmen (Marktmacht) mit denen von Kleinunternehmen (Marktnähe). Der Franchise-Geber ermöglicht Existenzgründern oder bestehenden Unternehmen die Übernahme und Umsetzung seines markterprobten Geschäftskonzeptes.

Was erhält der Franchisenehmer:

Gegen Kostenpauschalen erhält der Franchise-Nehmer vom Franchise-Geber ein bereits erprobtes Geschäftskonzept mit Schutzrechten, Einkaufsvorteilen, Schulungen und Dienstleistungen sowie Unterstützung in betriebswirtschaftlichen Fragen, in Marketing und PR.

Dieses Know-how kann der Franchise-Nehmer als rechtlich selbständiger Unternehmer an seinem Standort umsetzen und sich – dank seines starken Partners – ganz auf den Vertrieb vor Ort und auf seine Kunden konzentrieren.

Wachstum und ein erfolgreicher Start durch Franchise:

Der Franchise-Geber ist für die Weiterentwicklung, Vermarktung und Kontrolle seines Betriebskonzeptes verantwortlich. Durch diese erfolgsentscheidende Aufgabenteilung zwischen Franchise-Nehmer und Franchise-Geber profitiert jeder von der Zusammenarbeit und der Erfahrung des anderen.

Franchising fördert Unternehmertum und bietet Chancengleichheit

Franchising unterstützt den Mittelstand. Oft können kleinere und mittlere Betriebe, die durch Konkurrenz- und Kostendruck in Bedrängnis geraten, durch ein zusätzliches Standbein oder durch den Anschluss an ein bestehendes System ihre Lage verbessern. Franchising fördert Existenzgründer, indem es gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in die berufliche Selbständigkeit schafft. Zudem haben aufgrund der guten Ausbildungskonzepte in Franchise-Systemen Partner unterschiedlichster Vorbildung die gleichen Chancen.

Expertentipps